Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for März 2010

Spruch des Tages

„Früher hatten wir noch viel mehr Spaß auf Arbeit. Da haben wir auf der Onko Paella im Schieber gekocht…“  (war angeblich noch neu verpackt ;-))Dazu muss ich wohl nichts weiter sagen.

Read Full Post »

Üben üben üben

Übung macht ja bekanntlich den Meister. Und ich sage euch – nach dem Einsatz werde ich Meister im Blut abnehmen sein. An die dreißig Blutentnahmen pro Tag sind nämlich glaube ich eine ganz gute Übung. Und ich will mich ja nicht zu sehr selbst loben, aber es klappt fast immer. Heute habe ich glaub ich nicht einmal daneben gestochen… aber gut. Schluss mit der Angeberei. Ansonsten ist so ein Aufnahmemanagement ganz schön eintönig finde ich. Also für immer wöllte ich das nicht machen. Jedem die gleichen Fragen stellen, ruck zuck alle Papiere zusammenheften und bekleben, Vitalwerte, Blut, evtl. zum EKG schicken, nächster bitte! Aber so für einen kurzen Einsatz ist es ganz okay. Die Schwestern sind alle lieb und die Patienten waren es bis jetzt auch. Die Sonne scheint und mein Rücken tut mal nicht weh. Es könnte nicht besser sein. 😀 (Und ganz nebenbei hab ich heute auch noch einen (sehr) netten Onkologen kennengelernt… )

Read Full Post »

Schwester Trauma mag es…

… wenn wir Arzt-Unterricht haben. Erstens, weil man da nichts mitschreiben muss, sondern die Power Point auf dem Stick mit nach Hause bekommt und sie sich dort ausdrucken oder auch in den Hintern schieben (je nachdem wie interessant man das Fachgebiet findet) kann. Zweitens, weil ich da endlich die ganzen ungeklärten Fragen loswerden kann, die mir auf Station keiner beantwortet, weil keiner Zeit hat. Drittens, weil meistens auch tolle OP-Videos zum Programm gehören… und letztlich ist es auch nicht verkehrt sich so einen netten Assistenzarzt mal genauer zu betrachten 😉 Heute hatten wir allerdings mit einer Ärztin Unterricht. Die versuchte uns die Visceralchirurgie näher zu bringen, und ich muss sagen, das klang größtenteils ganz interessant. Bin ja mal gespannt was mir in meinem OP-Einsatz so alles blüht.

Read Full Post »

Zwischenprüfungen: abgehakt!

Es ist soweit. Nach drei Monaten voller Angst und Bangen und vor allem nach vielen vielen Stunden zwischen Heftern und Büchern, ist es soweit. Wir haben die Zwischenprüfungen geschafft. Und alle überlebt. Mit einem Schnitt von insgesamt 1,3 bin ich sehr zufrieden und hoffe, dass die Sache auch in 1,5 Jahren so gut laufen wird. Im Moment bin ich einfach nur froh heute nichts lernen zu müssen. So gar nichts. Ich kann endlich an meinem Buch weiterlesen, mir sinnlosen Kram im Fernsehen reinziehn und morgen mal wieder zu meiner Familie fahren, die mich in dieser stressigen Phase auch nicht gesehn hat. Begießen werden wir Mädelz die Erfolge nächste Woche. Und zwar ordentlich. 😀

Read Full Post »

Mach mal Hemi rechts!

Tut mal so als hättet ihr eine Hemiplegie… das ist nicht einfach. Man könnte fast sagen unmöglich 🙂 Aaaber im fachpraktischen Unterricht zum Thema Apoplex wird das uns Schülern schon mal abverlangt. Und es war wie immer sehr lustig sich gegenseitig durch die Betten zu rollen, in den Rolli zu setzen und nach dem umfangreichen Frühstück auch noch spezielle Mundpflege aneinander zu üben. Berührungsängste darf man da nicht haben. Da wird eben mal der Finger in den Mund der Banknachbarin gesteckt oder an Wattestäbchen rumgesaugt, was übrigens total wiederlich ist. Das tu ich meinen Patienten echt nicht an. Da lassen sich andere Wege finden um den Mund feucht zu halten… Natürlich wurde wie immer viel gelacht und die Zeit verging wie im Flug. Ruck zuck machte ich mich auf den Heimweg, wo schon der Lernplan auf mich wartet und kein Erbarmen hat. Aber das ist auch gut so. Schließlich will ich nächste Woche gut vorbereitet sein und denen zeigen, dass ich das kann. Deswegen mach ich mich mal wieder fleißig an die Arbeit und hoffe ich komme gut voran. 🙂

Read Full Post »

Nach langem hin und her überlegen hatte ich mir nun also einen Anästhesieeinsatz gewünscht. „Kein Problem“ meinte meine PA, musste dann aber feststellen, dass in dem Zeitraum, in dem ich dort eingesetzt werden könnte (weil dafür andere ambulante Stunden wegfallen), massenweise RA-Schüler dort eingesetzt sind… so komm ich also in den OP 😀 Auch nicht verkehrt denk ich  mir. Und außerdem ist es ja nicht verboten auch mal auf die andere Seite des Tuchs zu illern. Ich freu mich auch echt schon drauf muss ich sagen. Und meine anderen Wunscheinsätze sind jetzt auch schon geplant. Vier Wochen Herzkatheterlabor und drei Wochen ITS im 3. Ljr. Und wenn die vorbei sind… dann geht’s schon bald aufs Examen zu… schrecklich, wenn ich so auf den Einsatzplan schaue.

Read Full Post »

Will nich mehr

Ich bin sowas von demotiviert, das glaubt ihr gar nicht. Ich habe einfach keine Lust mehr meine Nachmittage und Abende mit Lernen zu verbringen. Ich will auch Semesterferien haben, wie die meisten meiner Freunde… aber wie siehts aus? Ich lerne und lerne und lerne, wir schreiben eine Klausur nach der anderen und so ganz nebenbei soll man sich auch noch auf die mündlichen Prüfungen vorbereiten. Ich will ja nicht rumningeln, aber ich bin zur Zeit in einem metertiefen Motivationsloch gefangen und sehe schon die Prüfungen kommen, in denen ich ahnungslos vor den Lehrern stehe und nicht weiß, was ich sagen soll. Wenn man sich im Medizinstudium so sechs Jahre lang fühlt, dann war es noch besser, dass die ZVS mich nicht haben wollte…

Read Full Post »